Entwicklung, Persönlichkeit und Kommunikation – Eine interdisziplinäre Fortbildungsreihe

Modul 3: Die Milz – Ausgeglichenheit/Depression/Schutzpanzer – die Späterwachsenenphase

Die Späterwachsenenphase befasst sich mit zur Ruhe kommen, Harmonie, Zufriedenheit, Gelassenheit, stiller werden, grübeln, die Expansion ist beendet und die Zeit des Innehaltens ist gekommen. Das Individuum strebt Harmonie und „sich setzen“ an und gelassen einfach so sein. Das was da ist, wird betrachtet und die Zeit ist zum Nachdenken da. Doch was passiert, wenn das Nachdenken in grübeln oder gar „Depressionen“ umschlägt?

Dargestellt werden die wichtigen Entwicklungsphasen unserer Hunde in der Späterwachsenphase, was passiert wann? Der Blick richtet sich auf die sensiblen Phasen. Was passiert aus zoologisch naturwissenschaftlicher Sicht in der Entwicklung, der Persönlichkeit und der Kommunikation.

Das ganze Modul steht unter dem Entwicklungszyklus Erde gemäß der Traditionellen Chinesischen Medizin und ist verknüpft mit dem Organsystem Milz / Magen / Bauchspeicheldrüse.

Die damit verbundenen Emotionen und Verhaltensweisen sind Harmonie, Ausgleich, Entwicklung eines Schutzpanzer, Grübeln, „Depressionen“.

Wie sieht die Entwicklung in der TCM aus, was macht es mit der Persönlichkeit und wie wird kommuniziert? Was wären unterstützende Maßnahmen in dieser Phase und diesem Organsystem?

Der praktische Teil befasst sich mit dem späterwachsenen Hund, was wären wichtige Lernziele in dieser Zeit unter Berücksichtigung der entsprechenden Persönlichkeit, wie kann man als Mensch die Kommunikation unterstützen?

Ebenso steht das Grübeln, der Schutzpanzer aber auch die „Depressionen“ im Fokus. Wieso verhält sich genau dieser Hund so übertrieben ruhig und antriebslos, wie kann ich einen dicken Panzer aufbrechen? Was wären Lernziele für eben diesen Hund und was kann er eigentlich leisten?



Beginn des Seminars: 12.04.2019   Ende des Seminars: 14.04.2019
Veranstaltungsort: 25358 Horst   Veranstalter: hundsein