27.03.2022 – Trainingstag „Komm mit Deinem Problem“

Dieser Trainingstag ist ausgebucht.

Schau gern in die Seminarübersicht, ob etwas anderes für dich und deinen Hund passt. Ich freue mich auf euch!

In diesem Workshop ist es egal, welches Problem du mit deinem Hund oder deinen Hunden hast. Wir arbeiten individuell in einer kleinen Gruppe mit maximal 4 Teilnehmern an dem jeweiligen Problem. Egal, ob der Hund an der Leine pöbelt, ein Raufer oder „auf Speed“ ist, sich ängstlich zeigt oder jagen geht. Auch Probleme mit der Hundegruppe sind herzlich willkommen.

Wir starten mit einer Bestandsaufnahme:

  • Wie sieht das Problem aus?
  • Wie ist denn der Hund/sind denn die Hunde?
  • Wer macht was?

Und starten dann dort, wo das jeweilige Team steht:

  • Was hilft in der Situation?
  • Wie muss aufgrund der Persönlichkeit des Hundes/der Hunde gearbeitet werden?
  • Was kann der Mensch im Training ausbauen, was sollte er lieber lassen?
  • Wo ist Management angesagt

26.03.2022 – Trainingstag „Komm mit Deinem Problem“

Dieser Trainingstag ist ausgebucht.

Schau gern in die Seminarübersicht, ob etwas anderes für dich und deinen Hund passt. Ich freue mich auf euch!

 

In diesem Workshop ist es egal, welches Problem du mit deinem Hund oder deinen Hunden hast. Wir arbeiten individuell in einer kleinen Gruppe mit maximal 4 Teilnehmern an dem jeweiligen Problem. Egal, ob der Hund an der Leine pöbelt, ein Raufer oder „auf Speed“ ist, sich ängstlich zeigt oder jagen geht. Auch Probleme mit der Hundegruppe sind herzlich willkommen.

Wir starten mit einer Bestandsaufnahme:

  • Wie sieht das Problem aus?
  • Wie ist denn der Hund/sind denn die Hunde?
  • Wer macht was?

Und starten dann dort, wo das jeweilige Team steht:

  • Was hilft in der Situation?
  • Wie muss aufgrund der Persönlichkeit des Hundes/der Hunde gearbeitet werden?
  • Was kann der Mensch im Training ausbauen, was sollte er lieber lassen?
  • Wo ist Management angesagt

10.12. bis 11.12.2022 – Persönlichkeiten einschätzen

10.12. bis 11.12.2022 – Persönlichkeiten einschätzen

 

 

Schaut man sich 5 Golden Retriever an, muss man genau hinschauen um Unterschiede zu erkennen. Einer ist größer, der andere vielleicht kleiner. Unabhängig von der Größe lassen sich aber im Verhalten unterschiede erkennen. So ist der eine mutiger, der andere kooperativer und ein wieder anderer neigt ein wenig zur Hysterie.

Da Hundetraining individuell sein sollte, macht es Sinn sich die Persönlichkeiten der einzelnen Hunde mal genauer anzuschauen, denn nur so kann ein individueller Ansatz entstehen, der sich an den Bedürfnissen aber auch an den leistbaren Grenzen des Hundes orientiert.

In dem Workshop beleuchten wir die einzelnen Hundepersönlichkeiten und gehen den Fragen nach:

  • Wie ist sie/er denn so?
  • Was braucht dieser Hund?
  • Was braucht er nicht?

27.08. – 28.08.2022 – Dogwatching

 

„Guck mal wie schön die spielen!“ und zack gibt es eine schöne Keilerei, „Der Lucky hat immer ganz viel Angst vor anderen Hunden“ kaum ausgesprochen, läuft Lucky steifbeinig stolzierend mit Bürste durch die Hundegruppe. Diese ganz typischen Szenen wollen wir in diesem Workshop unter die Lupe nehmen. Wir widmen uns in den beiden Tagen dem Ausdrucksverhalten der Hunde und beobachten diese in verschiedenen Gruppenzusammenstellungen.

Wir gehen folgenden Fragen nach:

  • Was ist Ausdrucksverhalten?
  • Wann ist die Gruppe entspannt, wann ist sie gestresst?
  • Wie sieht Spielverhalten aus und wo fängt „Mobbing“ an?
  • Wie unterscheidet sich Unsicherheit von Angst oder von Skepsis?
  • Welche Hunde passen gut zusammen?
  • Wo muss der Mensch sich einbringen?

Zu dem Workshop dürfen gerne eigene Hunde mitgebracht werden. Es geht nicht ausdrücklich um Aggressionsverhalten. Da dieses Teil des normalen Sozialverhaltens ist, dürfen die Hunde sich auch unter Umständen aggressiv verhalten. Damit keine Verletzungen entstehen, sollten Kandidaten, die dazu neigen, Kostproben von anderen Hunden zu nehmen, einen Maulkorb tragen.

Läufige Hündinnen in der Standhitze dürfen nicht teilnehmen.